in gesellschaft durch die festonallee: schloss bothmer

bothmer_gesellschaft_allee_500

hannover & great britain im klützer winkel

das schloss in klütz, zwischen lübeck und wismar, wurde von johann friedrich künnecke im auftrag von hans caspar von bothmer zwischen 1726 und 1732 gebaut. bothmer war hofjunker von sophia dorothea von celle (verheiratet mit dem hannoverscher kurfürsten georg ludwig aka george I., ab 1714 de iure königin von grossbritannien und bekannt als „prinzessin von ahlden“) in hannover. in seiner londoner zeit, ab 1711, in der hanoverian chancery, hatte bothmer seinen dienstsitz in 10 downing street. die fertigstellung von schloss bothmer erlebte er nicht mehr. seine neffe erbte das anwesen.

nach niederländischen (het loo und huis de voorst) und englischen (buckingham house, der vorgängerbau des heutigen palace) vorbildern, entstand eine flügelanlage aus backstein mit corps de logis und seitenflügeln mit je drei kavaliershäusern. gelegen auf einer rechteckigen garteninsel (siehe die gräften/kanäle in herrenhausen und het loo). der englische einfluss lässt sich auch an einigen noch erhaltenen sash windows, der holländische nicht an delfts blauw, sondern an harlinger bibelfliesen und amsterdamer landschafts- und hirtenfliesen ablesen. nach dem 2.weltkrieg wurde das bis dahin im familienbesitz befindliche schloss enteignet. ab 1948 diente das gebäude als feierabendheim clara zetkin und zeitweise als berufschule. ab 1990 blühten die landschaften, ab 1994 stand das gebäude leer … 1998 wurde das schloss an einen privaten investor verkauft, kaufpreis € 1: schlosshotel, etc. … der garten war nicht mehr öffentlich zugänglich. eines von vielen nach-wende-projekten. seit 2008 gehört das schloss dem land mecklenburg-vorpommern und wurde, finanziert durch die deutsche stiftung denkmalschutz, renoviert. seit mai 2015 ist das schloss wieder zugänglich.

der garten Weiterlesen

Werbeanzeigen

die elemente & jahreszeiten im garten des rüschhauses

rüschhaus_über_die_gräfte   blick über die gräfte (westf. für wassergraben) in den garten.

erde / frühling

rüschhaus_putto_frühling

ein spaten, ein hase ( → hase mit kohlblatt: osterhase…) & vorausschauend: ein korb mit früchten und ähren im haar.

luft / sommer

rüschhaus_putto_sommer

ein mörser mit kugel, ein falke & ein reiher.

feuer / herbst

rüschhaus_putto_herbst

helm und schild sowie kriegsgeräte, eine fackel & ein feuersalamander.

wasser / winter

rüschhaus_putto_winter

schilf im haar, ein wasserkrug, ein karpfen (aus der gräfte zu weihnachten…) & eine muschel mit perle.

___

die putti im garten des rüschhauses stammen ursprünglich aus dem garten des stadthauses von johann conrad schlaun in münster. wahrscheinlich handelt es sich um arbeiten von johann christoph manskirch. nach dem tod schlauns liess sein sohn die skulpturen im garten des rüschhauses aufstellen. heute sind sie fast der einzige jahreszeitliche schmuck in der restaurierten barocken gartenstruktur…

rüschhaus_putto_obstbäume   postkarte (undatiert): der garten vor der barocken rekonstruktion. blühende obstbäume im frühling…

(fortsetzung folgt)