saisonende im pomarium anglicum

die letzten äpfel der saison im obstmuseum pomarium anglicum von karin und meinolf hammerschmidt in winderatt: alte obstsorten auf einer ehemaligen koppel in der angeliter knick-landschaft → „eingefriedigte parzellen, nicht größer als ein stück gartenland“.

pomarium_anglicum_800

oberste reihe, grosses bild: obst im barock, laubengang mit malus domestica ‚gelbe schleswiger renette‘; r.o.: der → gråsten æble als spalierobst; r.u.: untermieter im sortengarten; mittlere reihe, l.o. romantik im themengarten „kloster- und bauerngärten“: cichorium intybus / gemeine wegwarte vor quitten-gelb (cydonia oblonga ‘riesenquitte von leskovac’ ); r.u.: mespilus germanica / echte mispel; grosses bild: malus domestica ‚dülmener herbstrosenapfel‘ (wahrscheinlich ein sämling des ‚gravensteiner‘ aus dem münsterland → „… süsswein-säuerlich, von sehr angenehmem edlen geschmack.“) & ’schone van boskoop‘. untere reihe, grosses bild: blick aus der hainbuchen-laube in „alma de l’aigles garten“ mit apfelsorten aus dem ehemaligen garten von alma de l’aigle in hamburg-eppendorf, platz für eine (kleine) → gartengesellschaft; r.o: ein fund aus dem knick: der ‚winderatter‘ & r.u.: herbst im knick …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s