botanik auf dem friedhof

lauheide_nabu_800

botanischer spaziergang mit thomas hövelmann von der nabu-naturschutzstation münsterland e.v. über den waldfriedhof lauheide der stadt münster, in der telgter bauerschaft verth. obere reihe, grosses bild: ranunculus acris / scharfer hahnenfuss im regen (kalte sophie!) auf der magerwiese am eingang vor der trauerhalle; o.r.: crataegus monogyna / eingriffelige weissdorn; u.r.: convallaria majalis / maiglöckchen auf den anatomiegräbern der universität münster. mittlere reihe, o.l.: blühender ilex aquifolium / europäische stechpalme ; u.l.: juniperus communis / gemeiner wacholder mir unscharfem cytisus scoparius / besenginster auf der heidefläche ; grosses bild: stockausschlag bei dem quercus robur / stieleichen im eichendreieck – die rinde wurde zum gerben von leder genutzt, lohe von gerberlohe, plattdeutsch: lau – mit betula / birke, sorbus aucuparia / eberesche & ajuga reptans / kriechendem günsel. untere reihe, grosses bild: eichenlaub mit blick über die schlenke, einem altarm der ems, die feuchtwiese des friedhofs mit u.a. dactylorhiza majalis / breitblättrigem knabenkraut …; o.r.: betula / birke ( für die heide typische b. pendula / hänge- oder sand-birke?); u.r.: grablicht und buchsbaum-ersatz.

Advertisements

3 Gedanken zu “botanik auf dem friedhof

  1. Neulich habe ich mal ein Seminar mit Friedhofsgärtnern durchgeführt. Einer sagte, der menschliche Körper wäre aufgrund beonderer Belastungen eigentlich Sondermüll – Friedhöfe somit die schönsten Sondermüllplätze der Welt. (Eine anderer meinte, er würde darum keinen Fisch aus der Kieler Bucht essen; zu viel Sondermüll durch Seebestattungen.)

    Gefällt mir

    • alle leben länger und werden zum ersatzteillager: div. gelenke, herzschrittmacher, etc. + die rückstände von pharmazeug & was sonst noch in lebensmittel zu finden ist: kommt alles mit unter die erde ausser bei einer einäscherung, da wird aussortiert, jedenfalls das metall 😉
      ps. : gerade aktuell in hamburg: ohlsdorf2050.

      Gefällt mir

  2. Pingback: herbstspaziergang: rieselfelder, münster | theorie der gartenkunst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s