querbeet im april

querbeet_04_16_800

obere reihe, grosses bild: mehr platz! ein syringa / flieder der nachbarin wurde versetzt & griechischer wein derselben am zaun/spalier (bleibt) …; o.r. beim ausgraben gefunden: wurzel-reste der ehemaligen hecke (→ gartenarchäologie) mit knochen … markknochen … oder konnte unser ehemaliger nachbar so sauber zerlegen???; u.r. minimalismus auf dem kiekeberg: ficaria verna ‚brazen hussy‘ / scharbockskraut (eine fund von christopher lloyd aus great dixter), cichorium intybus / gemeine wegwarte, dianthus barbatus (sweet william ‚kew mixed‘ für den royal botanic garden, kew), etwas borago officinalis & sebstversorgung mit heimatgefühlen in norddeutschland: brassica rapa subsp. silvestris ’namenia‘ → stielmus oder rüben mal oberirdisch. mittlere reihe, o.r.: corydalis / lerchensporn (c. solida subsp. solida / gefingerter lerchensporn?) & u.l.: ficaria verna / scharbockskraut vor den ersten fritillaria meleagris / schachbrettblumen; grosses bild, aussaat & lektüre: onopordum acanthium / eselsdistel (ins beet und ein teil in den kühlschrank), aster amellus / berg-aster, linum usitatissimum / saat-lein, &c. pp … untere reihe, grosses bild: neuzugänge in der pflanzensammlung: → crambe maritima / meer- oder strandkohl: vom strand in den garten (ok die lieferung kommt aus schwaben …), phlomis russeliana / brandkraut, eurybia divaricata (ehem. aster divaricatus) / weisse wald-aster, calamagrostis x acutiflora ‚overdam‘ / reitgras (panaschiert und kleiner als ‚karl foerster, eine züchtung von poul petersen, overdam planteskole in hørsholm, dk), sedum telephium ‚herbstfreude‘ / grosse fetthenne (georg arends) & als initialpflanze eryngium giganteum / elfenbeindistel aka miss willmott’s ghost; o.r.: ulex europaeus / europäischer stechginster (blüht) & u.r.: genista anglica / englischer ginster (tot?).

12 Gedanken zu “querbeet im april

    • brauchte noch grass. ist einfach nicht genug in der pflanzensammlung. & die gartengesellschaft (der hamburger zweig) fährt über sankt hans nach dänemark (mit führung von durch die gärtnerei) & ich kann nicht … brauchte ersatz 😉

      Gefällt 1 Person

    • kein kies, never ever!!! kies brauch ich nicht, im dem teil des grundstücks ist genug gestein und schutt in der erde …war jahrzehnte mit einer riesigen hecke überpflanzt. habe crambe zur lieblingspflanze 2016 erklärt (siehe link) , prospect cottage und so … phlomis ist ein versuch um im winter mehr samenstände zu haben. die a., oder jetzt e., ist als vorder- und hintergrund für sambucus nigra ‘black lace’ & langfristig als unterpflanzung für unsere noch kleine castanea sativa gedacht. versuche die a. mit digitalis purpurea zu mischen …beides aus dem pfälzerwald 😉 sämlinge immer herzlich willkommen!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s