die herrenhäuser gärten: der berggarten

hannover_berggarten_500

hannover, stadtbahnlinie 4 richtung garbsen, haltestelle herrenhäuser gärten, der bibliothekspavillon im berggarten, strassenseite …

erst eine sanddüne (der name berg ist geblieben) dann garten. ein platz zum experimentieren, ein ort für pflanzen die im barocken korsett des grossen gartens (→ der grosse garten in herrenhausen, sophie von der pfalz & …) auf der anderen strassenseite nicht passten.

unter herzog johann friedrich von braunschweig-lüneburg begann hier das gärtnern.

später liess sophie von der pfalz, verh. kurfürstin von hannover, exotische gewächse anpflanzen und brachte ihre stetig wachsende pflanzensammlung unter. ab 1704 wurde eine plantage mit maulbeerbäumen für die seidenraupenzucht gepflanzt. auf anraten von gottfried wilhelm leibniz (→ philosophische gespräche im garten …).

berggarten_morus_alba_500

seidenraupenfutter: morus alba / weisser maulbeerbaum mit blick in richtung des präriegartens. gepflanzt 2014 von den freunden der herrenhäuser gärten e.v. (zusammen mit einem morus nigra / schwarzem maulbeerbaum).

1849 erbaute georg ludwig friedrich laves das erste palmenhaus. 1880 entstand das grosse palmenhaus von richard auhagen (in den 1950igern abgerissen, heute steht dort ein tropisches aquarium… event-fische im garten… ).

berggarten_schmuckhof_500

der bibliothekspavillon, gartenseite bzw. vom schmuckhof aus gesehen.

das klassizistische gartenmeisterwohnhaus vom hofbaumeister georg ludwig friedrich laves entstand 1817 bis 1820. die seitenflügel dienten als wohnung für den gärtner. der zentrale pavillon als belvedere und unterstand bei regen für die bewohner und gäste des gegenüberliegenden sommerschlosses herrenhausen. ab 1849 bibliothekspavillon. die ‚königliche gartenbibliothek herrenhausen‘ enthielt u.a. die bibliothek des garteninspektors johann christoph wendland und das ‚herrenhäuser herbarium‘ seines enkels hermann wendland. heute sitz der verwaltung der herrenhäuser gärten.

berggarten_prärie_goldsturm_500   berggarten_solidago_500

im präriegarten, der erste in deutschland. anfang der 1990iger angelegt von hans simon. l.: rudbeckia fulgida var. sullivantii ‘goldsturm’ / sonnenhut mit gaura lindheimeri / prachtkerze und delphinium / rittersporn im beet; r. solidago /goldraute (solidago rugosa ‚fireworks‘ ?).

berggarten_hemerocallis_fulva_500   berggarten_süntel-buche_500

l.: hemerocallis fulva (im „eigenen garten“ schon verblüht); r. laubengang unter einer fagus sylvatica var. suentelensis / süntel-buche (1880 gepflanzt, fläche ca. 750 qm… 1 – in worten e i n – baum, hätte man doch nur platz und die nötige zeit im „eigenen …)

berggarten_lindenallee_lücke_500   berggarten_lindenallee_achse_500

l.: lindenalle mit lücke; r. blick vom mausoleum zum schloss.

die lindenallee (tilia x vulgaris syn. tilia x europaea / holländische linden) wurde 1726/1727 vom kurfürstlichen gartenbaumeister ernst august charbonnier angelegt, gleichzeitig mit der herrenhäuser allee zwischen dem sommerschloss herrenhausen und dem leineschloss… die allee im berggarten liegt in der mittelachse des schlosses und verbindet dieses mit dem später gebauten mausoleum.

morsche altbäume. osmoderma eremita / eremit aka juchtenkäfer. teilrückschnitt. gesperrt…

das mausoleum, grabstätte für friederike von mecklenburg-strelitz, königin von hannover, nach plänen von georg ludwig friedrich laves, wurde von 1842 bis 1847 erbaut. als point de vue am ende der lindenallee. laves orientierte sich bei dem gebauten entwurf an dem im schlosspark von charlottenburg stehenden mausoleum (1810 von heinrich gentz, unter beteiligung von karl friedrich schinkel) der schwester von friederike, der preussischen königin luise (beide sarkophage im inneren der mausoleen stammen von christian daniel rauch).

berggarten_mausoleum_quercus_robur_500

umgeben ist es von einem eichenhain. die stiel-eichen (quercus robur), bereits 13 bis 15 m höhe bäume (der witwer ernst august I. von hannover hatte möglichst grosse gefordert) wurden 1844/45 von heinrich ludolph wendland aus dem forst cananohe mit einem eigens konstruierten wagen, gezogen von 16 pferden, nach herrenhausen gebracht. eine aktion der auch hermann von pückler-muskau seine anerkennung ausgesprochen haben soll.

1957 wurden särge von mitgliedern der familie aus der gruft des leineschlosses, das zum niedersächsischen landtag umgebaut werden sollte, in das welfenmausoleum überführt. zusammen mit ihren mann, kurfürst ernst august von braunschweig-lüneburg, und dem gemeinsamen sohn, dem englischen könig george I., kehrte sophie von der pfalz in ihre gärten zurück…

berggarten_sophie_500

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “die herrenhäuser gärten: der berggarten

  1. Pingback: morus alba: leibniz, preussen, berlin-steglitz & westfälische wallhecken | theorie der gartenkunst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s